Tel: 02151 / 76967-40

Historie: Die erste Marke im Markenregister

16.10.2014
||
Erste deutsche Marke

Am 16. Oktober 1894, also vor genau 120 Jahren, wurde die erste Marke beim Kaiserlichen Patentamt in Berlin registriert. Ein Lampenhersteller wählte den Namen „Perkeo“ für seine Petroleumlampen und schuf damit die erste deutsche Marke.

Warum der Metallwaren-Unternehmer und Lampenhersteller Carl Holty seine Produkte nach dem trinkfesten Zwerg am Hof des pfälzischen Kurfürsten Karl III. benannt hat ist nicht bekannt. Fest steht, dass er damit der Erste war, der in Deutschland eine Marke schützen lies.

Fast 800.000 deutsche Marken

Damit war Perkeo der Vorreiter für zahlreiche weitere Marken, die in den nächsten Jahrzehnten folgen sollten. Heute muss der Schutz für Marken beim Deutschen Patent- und Markenamt in München beantragt werden. Aktuell sind etwa 790.000 Marken dort registriert und pro Jahr werden mehr als 50.000 neue Anträge auf Markenschutz gestellt.

Zu diesem historischen Thema hat der WDR einen „ZeitZeichen“-Podcast ins Netz gestellt, der online abgerufen werden kann.


Sie haben Fragen zum Thema Markenschutz?

Wenden Sie sich gerne an uns: Kontakt