Tel: 02151 / 76967-40

Hausratversicherung: Kleine „optische Fehler“ müssen nicht bezahlt werden

Fenster Einbruch Reparatur Versicherung

Hausratversicherungen zahlen auch Schäden, die nach einem Einbruch geblieben sind und kommen im Regelfall für die notwendigen Reparaturen auf. Dabei sollten geschädigte Hausbesitzer allerdings auf die Beseitigung von „unerheblichen Schönheitsschäden“ verzichten.

Im konkreten Fall ging es um einen Einbruchdiebstahl für den der Versicherte rund 1.700 Euro für die Erneuerung des Schlafzimmerfensters und einer Terrassentür bekam. Außerdem wurden für zwei weitere Terrassentüren die Reparaturkosten erstattet. Der Versicherte war mit der „Qualität“ der Reparaturen mit Blick auf die Optik nicht einverstanden – scheiterte aber vor dem Oberlandesgericht Hamm mit der Absicht, weitere Reparaturen bezahlt zu bekommen.

Die Versicherung müsse lediglich die notwendigen Kosten für den schnellsten, sichersten und zumutbar billigsten Reparaturweg tragen und schulde die Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes (der hier erreicht worden war). Das gelte insbesondere dann, wenn die „optische Beeinträchtigung“ mit bloßem Auge nicht zu erkennen ist.

OLG Hamm, 20 U 222/15 vom 15.01.2016


Sie haben Fragen zum Thema?

Wenden Sie sich gerne an uns: Kontakt