Tel: 02151 / 76967-40

Fotografien von gemeinfreien Gemälden genießen Urheberrechtsschutz

Gemälde Urheberrecht gemeinfrei

Das Landgericht Berlin hat entschieden, dass professionelle Fotografien von gemeinfreien Gemälden eine ausreichende Schöpfungshöhe besitzen, um selbst urheberrechtlich geschützt zu sein. Das Portal Wikimedia hatte Bilder eines Fotografen unrechtmäßig bereitgestellt und haftet daher als Störer.

Die Reiss-Engelhorn-Museen hatten gegen die Wikimedia Foundation Inc. geklagt, weil Nutzer Abbildungen von 17 in den Museen ausgestellten Gemälden auf das Portal hochgeladen hatten. Die Fotografien waren vom hauseigenen Fotografen aufgenommen worden.

Ausreichende Schöpfungshöhe hängt vom Aufwand ab

Das Gericht gab den klagenden Museen Recht und entschied, dass die 17 Aufnahmen eine ausreichende Schöpfungshöhe aufweisen, um trotz des gemeinfreien Motivs urheberrechtlichen Schutz zu genießen. Der Entscheidung zufolge gilt dies, weil für die Erstellung der Fotos ein nicht unerheblicher Aufwand betrieben werden musste. Auch fotografischen Laien sei bekannt, dass eine farb- und kontrastgetreue, nicht verzerrte Wiedergabe eines Gemäldes in Katalogbildqualität nicht durch „spontanes Abknipsen“ erreicht werden könne.

Der Urteilsbegründung kann man also entnehmen, dass einfache Schnappschüsse von gemeinfreien Gemälden nicht die ausreichende Schöpfungshöhe erreichen, um urheberrechtlich geschützt zu sein. Der betriebene Aufwand für die Erstellung einer Fotografie ist also ein entscheidender Faktor, der eine gewisse Rechtsunsicherheit entstehen lässt. Über eine ausreichende Schöpfungshöhe muss also im Einzelfall geurteilt werden.

Wikimedia Foundation haftet als Störer

Obwohl der Wikimedia Verein Deutschland mit beklagt war, haftet nach der Entscheidung des LG Berlin nur die Wikimedia Foundation Inc. als Störer. Der deutsche Verein habe lediglich einen Link zu den Abbildungen bereitgestellt, die Nutzer auf das Portal der Muttergesellschaft hochgeladen hatten, ohne aber selbst Einfluss auf die so bereitgestellten Inhalte gehabt zu haben.


Sie haben Fragen zum Thema Fotografien?

Wenden Sie sich gerne an uns: Kontakt