Tel: 02151 / 76967-40

Buchpreisbindung künftig auch für E-Books

eBook Reader

Die gesetzliche Buchpreisbindung soll in Zukunft auch für elektronische Bücher gelten. Dies sieht ein Gesetzentwurf vor, den das Bundeskabinett am 03.02.2016 beschlossen hat. Darin ist auch geregelt, dass die Preisbindung für jegliche Buchverkäufe an Letztabnehmer in Deutschland gilt.

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) betont, dass mit dem Gesetz Rechtssicherheit geschaffen werde. Es gehe auch darum, im Interesse der Leser für ein vielfältiges Angebot an Buchtiteln und eine Vielzahl von Buchhandlungen zu sorgen. Das gelte nicht nur für gedruckte, sondern auch für elektronische Bücher, also E-Books. Der Gesetzentwurf trage dem gestiegenen Anteil der über das Internet verkauften Bücher und dem veränderten Leseverhalten mit elektronischen Büchern Rechnung. Er werde nun dem Bundesrat und dem Deutschen Bundestag zugeleitet.

Bundeswirtschaftsministerium, PM vom 03.02.2016


Sie haben Fragen zum Thema Buchpreisbindung bei E-Books?

Wenden Sie sich gerne an uns: Kontakt