Tel: 02151 / 76967-40

Bildrechte

Urheberrechtswidrige Veröffentlichung eines Fotos: Schadensberechnung konkretisiert

Fotograf

Wer ein Foto ohne Zustimmung des Fotografen auf seiner Homepage veröffentlicht, schuldet dem Fotografen als dem Inhaber des Urheberrechts Schadenersatz in Höhe einer angemessenen Lizenzgebühr. Die Höhe dieser Gebühr kann auf der Grundlage eines Lizenzbetrages bemessen werden, den der Fotograf für das Foto mit seinem Auftraggeber vereinbart hat, wenn der Auftraggeber das Foto zu Vertriebszwecken weitergegeben und der Verletzer keine Folgelizenz erworben hat. Dies hat das Oberlandesgericht (OLG) Hamm entschieden.

Der Kläger, ein international erfolgreicher Modefotograf aus Österreich, erstellte im Auftrag eines Unternehmens […]

Beitrag ansehen

Amazon haftet für Produktbilder von Verkäufern

7. April 2016
|
Parfüm Flasche

Längst nicht alle Produkte auf der Handelsplattform werden auch von Amazon selbst verkauft. Auch Drittanbieter können ihre Waren über die Webseiten verkaufen. Begehen diese Verkäufer Urheberrechtsverletzung durch unrechtmäßig verwendete Artikelbilder, so kann Amazon dafür haftbar gemacht werden. Dies entschied nun das Landgericht Berlin.

Geklagt hatte der Parfümhersteller Davidoff. Ein Verkäufer hatte das Parfüm „The Game“ mit einem urheberrechtlich geschützten Bild beworben. Nach einer Abmahnung hatte der Onlinehändler das Bild zwar umgehend entfernt, die Unterlassungserklärung allerdings nicht unterzeichnet. Daraufhin klagte […]

Beitrag ansehen

EU-Kommission befasst sich mit der Vereinheitlichung von Urheberrechtsgesetzen

14. Januar 2016
|
Erste deutsche Marke

In vielen Bereichen hat die EU schon für einheitliche Gesetzgebungen in ihren Mitgliedsstaaten gesorgt. Nun will die EU-Kommission auch im Urheberrecht für einen einheitlichen und der Zeit angemessenen Rahmen sorgen. Für Fragen z. B. des Leistungsschutzrechts, des Copyrights und der Panoramafreiheit sollen Lösungen diskutiert und möglichst bald gefunden werden.

Viele Regelungen aus dem Bereich des Urheberrechts stammen noch aus der Zeit rund um die Jahrtausendwende. Daher entstehen immer häufiger Probleme. Die EU-Kommission hat nun verschiedene Grauzonen und Unsicherheiten ausgemacht, die durch die […]

Beitrag ansehen

Let`s Play Videos sind Urheberrechtsverletzungen

6. August 2015
|
Laptop Kopfhörer

Es ist ein großer Trend in der Szene junger Computerspieler. Doch die beliebten Videos können für die Ersteller böse Folgen haben, denn die Aufnahmen aus den Spielen stellen rein rechtlich eine Urheberrechtsverletzung dar.

Was versteht man unter Let`s Play?

Bei „Let`s Play“-Videos filmen sich Spieler selbst beim Spielen von Computergames und kommentieren dabei das Geschehen ähnlich eines Kommentators bei einer Fussballübertragung. Die fertigen Videos werden dann auf Youtube oder bei ähnlichen Anbietern ins Netz gestellt. In Amerika, wo der Trend […]

Beitrag ansehen

Bei der Panoramafreiheit bleibt alles beim Alten

14. Juli 2015
|
Panorama Big Ben in London

In den letzten Wochen gab es viel Wirbel um die Panoramafreiheit. Ein Begriff mit dem die wenigsten Menschen wahrscheinlich auf anhieb etwas anfangen konnten. In Zeiten von Smartphone-Kameras, „Selfies“ und sozialen Netzwerken hätte die beabsichtigte Änderung aber viele Profi- und Hobbyfotografen betroffen. Das EU-Parlament hat nun aber mit deutlicher Mehrheit gegen die europaweite Einschränkung der Panoramafreiheit gestimmt.

Unter der allgemeinen Panoramafreiheit versteht man eine Ausnahme des Urheberrechts. Sie erlaubt es Aufnahmen von Gebäuden oder Kunstwerken im öffentlichen Raum zu machen und diese sogar kommerziell zu […]

Beitrag ansehen

Veröffentlichen eines Screenshots kann eine Verletzung des Leistungsschutzrechts darstellen

14. April 2015
|
Leistungsschutzrecht

Ein kürzlich gefälltes Urteil des Landgerichts Berlin könnte für einige Verunsicherung bei Website-Betreibern führen. Demnach kann die Veröffentlichung eines Screenshots mit redaktionellen Inhalten auf einer geschützten Seite auf Grund des Leistungsschutzrechts zu einer berechtigten Abmahnung führen.

Das Leistungsschutzrecht hat schon für viel Aufregung gesorgt. Zunächst hatten sich Verlage auf Grund des neuen Gesetzes vom Jahr 2013 (geregelt in den §§ 87 f ff) gegen den Suchmaschinenriesen Google aufgelehnt. Ziel war es einen finanziellen Ausgleich von Google zu erhalten, weil die […]

Beitrag ansehen