Tel: 02151 / 76967-40

Aktuelles

Affen als Urheber?

7. August 2014
|
Affen als Urheber

Urheber ist der Schöpfer eines Werkes. Nur Menschen kommen nach dem Urhebergesetz als Schöpfer in Betracht. Das gilt sowohl für Fotografien (Lichtbildwerke) als auch für andere Werke nach dem Urhebergesetz.

Interessant ist daher ein jüngst aufgekommener Rechtsstreit zwischen dem britischen Fotografen Slater und Wikimedia. In Rede steht der urheberrechtliche Schutz von Fotos die dadurch entstanden sind, dass ein Makake im indonesischen Nationalpark Nord-Sulawesi die Kamera des Fotografen an sich nahm und selbst auf den Auslöser drückte. Dabei sind auch einige sogenannte Selfies […]

Beitrag ansehen

Provider dürfen laut BGH dynamische IP-Adressen 1 Woche speichern

1. August 2014
|
Provider dürfen dynamische IP-Adressen speichern

Die Speicherung von dynamischen IP Adressen durch den Provider für den Zeitraum von einer Woche erachtete der Bundesgerichtshof in einem Revisionsverfahren für rechtmäßig.

Diese Vorgehensweise sei von § 100 Telekommunikationsgesetz (TKG) gedeckt. Nach dieser Vorschrift dürfen Bestandsdaten und Verkehrsdaten von Nutzern zur Beseitigung von „Störungen oder Fehlern an Telekommunikationsanlagen erhoben und verwendet werden“. Die Vorinstanzen und auch der BGH sahen die Speicherung von einer Woche als zulässig an. Der Kläger verlangte hingegen eine sofortige Löschung seiner Daten.

Nach dem im Verfahren vor dem […]

Beitrag ansehen

Hotelbetreiber haftet nicht für Filesharing der Gäste

25. Juli 2014
|

Immer mehr Hotelbetreiber bieten ihren Gästen als Service einen Internetzugang über ein kabelloses Funknetzwerk. Dieses WLAN kann von den Hotelgästen natürlich auch für Rechtsverstöße in Form von Filesharing mit urheberrechtlich geschützten Werken missbraucht werden. Das Amtsgericht Koblenz hat nun erneut die Haftung von Hotelbesitzern verneint und folgt damit früheren Urteilen wie zum Beispiel des Landgerichts Frankfurt aus dem Jahr 2010. Für das Betreiben des WLAN-Anschlusses gibt es allerdings gewisse Vorgaben.

In dem konkreten Fall, der vor dem Amtsgericht Koblenz verhandelt wurde […]

Beitrag ansehen

Der Europäische Gerichtshof bestätigt die Eintragungsfähigkeit der Flagship-Stores von Apple als Marke

24. Juli 2014
|
Apple Store als Marke eintragen

Das Unternehmen Apple erlangte für Ihre „Flagship Stores“ bereits im Jahr 2010 durch einen Antrag beim United States Patent and Trademark Office Markenschutz in den Vereinigten Staaten. Der Schutzbereich erstreckte sich auf die Dienstleistungen nach Klasse 35 der Nizza-Klassifikation, nämlich auf Einzelhandelsdienstleistungen in Bezug auf u.a. Computer, Computer Software, Mobiltelefone und Unterhaltungselektronik.

Die in den USA eingetragene Marke ließ Apple international als IR-Marke registrieren und erstreckte diese sodann auf einzelne Länder. Manche Staaten bewilligten den Schutz, andere wie Deutschland versagten ihn.

Die Verneinung des […]

Beitrag ansehen

Keine Störerhaftung eines Hotels bei Urheberrechtsverletzungen durch Gäste

19. September 2010
|

Dank eines Urteils des Landgerichts Frankfurt erhalten Hotelbetreiber nun mehr Sicherheit für den Betrieb des hoteleigenen WLAN für Gäste. Das Gericht sah keine Störerhaftung durch den Betreiber und verurteilte den abmahnenden Rechteinhaber sogar zu einer Zahlung von Schadensersatz.

Im verhandelten Fall war das Hotel-WLAN des Klägers durch einen Gast für widerrechtliches Filesharing genutzt worden. Die Rechteinhaber mahnten den Hotelbetreiber daraufhin ab. Die Abmahnung wies der WLAN-Betreiber zurück und erhob seinerseits Widerklage . Diese wurde in erster Instanz abgewiesen. In der Berufungsverhandlung vor […]

Beitrag ansehen