Tel: 02151 / 76967-40

Adblock Plus nicht wettbewerbswidrig

22.04.2015
||
Paragraphen Medienrecht

Das Landgericht Hamburg hat am 21.04.2015 entschieden, dass das Anbieten von Adblock Plus, einem Tool zur Unterbindung von Online-Werbung rechtmäßig sei und nicht gegen das UWG, das Gesetz gegegn den unlauteren Wettbewerb verstoße. Das berichtet aktuell der Prozessvertreter von Adblock Plus, die Kanzlei CMS.

Adblock Plus wurde von der Zeit Online GmbH sowie der Handelsblatt GmbH (Onlinepräsenz für Handelsblatt und Wirtschaftswoche) für das Anbieten ihres Produkt in Anspruch genommen. Das Landgericht habe insbesondere auf die freie Wahl des jeweiligen Nutzers verwiesen den Adblock Plus zu installieren.

Der Bereich Onlinemedien ist stark umkämpft und auf Werbeeinnahmen dringend angewiesen. Die rechtlichen Schritte sind daher nachvollziehbar. Vor dem Hintergrund der sogenannten Whitelist hätte man sich einen UWG-Verstoßt durchaus vorstellen können. In der von Adblock Plus geführten Liste ist „akzeptable“ Werbung aufgeführt, die weiterhin angezeigt wird. Um auf diese Liste zu gelangen kann der Werbende auch dann, wenn er an Adblock Plus eine Vergütung entrichtet.


Sie haben Fragen zum Thema Adblock Plus?

Wenden Sie sich gerne an uns: Kontakt